Adendorfer, schmückt Euren Weihnachtsbaum!

Adendorf. Die Aktion „Schmückt den Weihnachtsbaum“ geht ins zweite Jahr. Voriges Jahr wurde sie aus der Corona-Not geboren. „Aber sie kam so gut an, dass wir sie jetzt zu einer neuen Tradition machen wollen“, sagt Christian Hannebohm beim Treff der Werbe- und Wirtschaftsgemeinschaft (WWG) Adendorf auf dem Rathausplatz. Dort steht eine rund zwölf Meter große, prächtige Tanne und wartet darauf, dass die Adendorfer aus ihr einen richtig schönen Weihnachtsbaum machen.

„Jeder, egal ob jung oder alt, kann ab sofort sein selbst gebasteltes Kunstwerk an den Baum hängen“, fordert Vorstand Hannebohm die Einwohner auf.

Jeden Abend werden die neuen Kunstwerke dann vom Hausmeister des Rathauses weiter nach oben gehängt – so ist am nächsten Tag wieder Platz für den neuen Weihnachtsschmuck. Bis zum 4. Advent – das ist der 19. Dezember – kann der Baum verschönert werden.

Ganz wichtig: Bitte nicht vergessen, irgendwo am Schmuck den Namen und die Adresse unterzubringen, z. B. auf einem kleinen Kärtchen. Denn am Ende der Aktion wird der Vorstand der Werbegemeinschaft die zehn schönsten Werke prämieren: Die fünf besten Künstler erhalten einen Gutschein über 50, die nächsten fünf über 25 Euro. „Den können die Gewinner in jedem Geschäft einlösen, das zur Werbegemeinschaft gehört“, erklärt Hannebohm.

Die Weihnachtsbaum-Aktion ist der Nachfolger der Malaktion, die die Kaufleute seit vielen Jahren gemeinsam mit Kitas und Grundschulen durchgeführt hatte. Organisatorin war damals Karin Osten, und sie hat auch die neue Aktion erdacht und in die Wege geleitet. „Ich freue mich immer wieder über die tollen Events, die die Werbegemeinschaft für die Adendorfer auf die Beine stellt“, betont Bürgermeister Thomas Maack. Überhaupt sei die Zusammenarbeit der WWG mit der Gemeinde in den vergangenen Jahren „herausragend“ gewesen.

Jetzt sind Maack und die Werbegemeinschaft gespannt darauf, wie der schöne Baum im Laufe der nächsten Wochen nach und nach sein weihnachtliches Gewand erhält.karo