Lüneburg. Der Lüneburger Aljoscha Knoblich ist Koch aus Leidenschaft. „Ich habe eigentlich schon immer daran Gefallen gehabt, für Menschen in meiner Umgebung zu kochen,“ sagt er von sich. Zuerst in der heimischen Küche, dann als Auszubildender im „Alten Brauhaus“ in Lüneburg – und ab dem 22. August als Teil der 39-köpfigen deutschen Nationalmannschaft in der Wettbewerbsküche bei den „WorldSkills“, den Weltmeisterschaften der Berufe im russischen Kasan.

Die nötige Fitness hinterm Herd holt sich der 20-jährige Nachwuchs-Küchenzauberer zurzeit noch im Leistungszentrum der Regionalmannschaft der Köche Niedersachsens in Hannover, unterstützt von Bundestrainer Tobias Laabs. „Auf Wettbewerben kann man unglaublich gut beweisen, was in einem steckt“, freut sich Knoblich auf die Herausforderung, „ich bin aber auch auf viele neue Erfahrungen und eine tolle Zeit mit interessanten Menschen gespannt.“ Wir wünschen viel Spaß und Erfolg.