Lüneburg. „An Tagen wie diesen …“ Zum Internationalen Frauentag trafen sich am Freitagnachmittag engagierte Frauen (und ein Mann) zu einem Flashmob auf dem Lüneburger Marktplatz. Sie protestierten gegen die sogenannte „Tampon-Tax“.

„In Deutschland werden Artikel des alltäglichen Bedarfs mit 7 Prozent Mehrwertsteuer besteuert. Auf Tampons und Binden entfällt eine Mehrwertsteuer in Höhe von 19 Prozent. Wir finden, dass das eine fiskalische Diskriminierung von Frauen ist“, sagte Pauline Kohlhase, Studentin der Leuphana Lüneburg und Flashmob-Initiatorin.

Im Anschluss an Tanz und Demo mit Protestplakaten (Slogans „OBs, I dit it again“ und „Wir sehen Rot für die Luxussteuer“) ging es zum Vernetzen, Petition unterschreiben und Glitzertampons basteln ins Mosaique Haus der Kulturen an der Katzenstraße.