„An Heiligabend soll niemand alleine bleiben“

Die Gastgeber (v. l.): Friederike Fuchsmann, Hella Eggebrecht, Brigitte Killmer, Parlü-Leiterin Kathrin Wolter, Elisabeth Petersen und Helga Falk laden alleinstehende Senioren zum Kaffeetrinken am Heiligen Abend ins Parlü ein. Sie freuen sich über jeden Teilnehmer. Foto: sst

Lüneburg. Seit vier Jahren leitet Kathrin Wolter das Lüneburger „Parlü“, die Service- und Begegnungsstätte des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes am Kreideberg (Thorner Straße 19). Die Leiterin engagiert sich in vielen Projekten.

Jetzt hat sie eine neue Idee: Gemeinsam mit ehrenamtlichen Damen lädt sie am Heiligen Abend von 14.30 bis 16.30 Uhr zum festlichen Kaffeetrinken ein. Motto: „Niemand soll alleine sein.“

„Wir schmücken die Tische mit weißen Decken und schönen Servietten“, sagt die Ehrenamtliche Elisabeth Petersen, „es gibt Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und Torten. Dazu wollen wir gemeinsam Weihnachtslieder singen. Und wenn es sich ergibt, mag der ein oder andere eventuell von sich erzählen.“

Kathrin Wolter und ihre „Golden Girls“ sind sich einig: „Das erste Weihnachtscafé am Heiligen Abend wird Menschen verbinden und Wärme spenden. Denn immer mehr ältere Menschen leben heute allein in ihrer Wohnung.“

Häufig fehle dann jemand, mit dem sich einsame Menschen austauschen können, der sich nach ihnen erkundigt. Wolter: „Dann steigt das Risiko, in Isolation zu versinken. Wenn sich die Einsamkeit langsam im Alltag breitmacht, finden Senioren nicht ohne Weiteres den Weg hinaus ins Leben – Einsamkeit ist Gift für die Seele. Doch soweit muss es nicht kommen!“

Das „Parlü“ setzt mit vielen Angeboten für Senioren dort an, wo Unterstützung nötig ist. Es gibt Kurse und Gruppentreffen, z. B. die Selbsthilfegruppe Psychosomatik und den PC-Club für Senioren.

Viele lernen sich auch beim Stammtisch zum Erfahrungsaustausch über digitale Fotografie und Bildbearbeitung kennen. Ob Gedächtnistraining, Gymnastik im Sitzen, Rommé, Skat, Kniffel oder Selbsthilfegruppe Aktiv 55 plus – das „Parlü“ ist Veranstaltungsort und gibt zugleich Informationen über Hilfen im Alter. Ein Lächeln von Leiterin Kathrin Wolter und ihren Kolleginnen gibt es immer gratis dazu. Und das steckt an!

Anmelden zum festlichen Kaffeetrinken bitte bis 15. Dezember unter Tel. (04131) 60 37 60.