Lüneburg. Rund ein Prozent aller Mädchen und Frauen in Deutschland leiden unter Magersucht oder Anorexie. Viele Betroffene sind zwischen 14 und 16 Jahre alt. Die Krankheit ist lebensbedrohlich, zehn Prozent aller Magersüchtigen sterben daran.

Auch Antonia C. Wesseling war 14 Jahre alt, als sie von jetzt auf gleich beschloss, nichts mehr zu essen. Sie nahm schnell rapide ab, trieb Familie und Ärzte zur Verzweiflung. Doch erst nach einem wahren Klinik-Marathon konnte man dem Mädchen aus Duisburg nachhaltig helfen.

Als Buchautorin und Bloggerin schreibt die heute 23-Jährige seither über ihr Leben mit „Anorexie nervosa“, ist so zur Ratgeberin für andere Mädchen und junge Frauen geworden. Am Donnerstag liest Antonia Wesseling in Lüneburg. Vorab nahm sie sich Zeit für ein Gespräch mit der Lünepost und klärt auf, was genau hinter ihrer Erkrankung steckt.

Das Interview mit Antonia C. Wesseling lesen Sie in der Lünepost vom 29. Juni 2022.