Lüneburg. Zerknirscht musste Lüneburgs Landrat Manfred Nahrstedt bei der Kreistagssitzung am Montag einräumen, dass die erst vor wenigen Wochen nach zähem Ringen beschlossene Arena Lüneburger Land schon wieder teurer wird.

Mit einer „nicht unerheblichen Kostensteigerung“ sei zu rechnen, die nach Informationen der LZ bis zu 2 Millionen Euro betragen könne. Damit würden die Gesamtkosten deutlich jenseits der 20-Millionen-Marke liegen.

Bereits im Dezember hatte der oberste Arena-Planer Jürgen Krumböhmer eingestanden, dass bei Berechnungen Anschlusskosten für Gas, Wasser und Strom schlicht vergessen worden waren. Schon da waren die Kosten nach oben korrigiert worden.

Und ausgerechnet jetzt steht auf der Baustelle an der Lüner Rennbahn der offizielle Spatenstich bevor…