Lüneburg. Es ist Mittwochmittag: 15 Männer und Frauen stehen im Klosterhof vor der Jugendbücherei im Kreis und hören Mirko Dannenfeld zu. Der Leiter des Fachdienstes Ordnung beim Landkreis Lüneburg erklärt die bevorstehende Mission: Die neun Polizisten sowie sechs Mitarbeiter der Ordnungsämter von Kreis und Stadt werden in den nächsten Stunden die Einhaltung der Maskenpflicht in Lüneburgs Innenstadt kontrollieren.

„Aber bitte mit Augenmaß“, sagt Dannenfeld, „wir möchten dieses Mal hauptsächlich aufklären.“

Denn obwohl die Maskenpflicht bereits seit 30. Oktober besteht, ist sie noch nicht bei allen bekannt. „Wir haben auch erst in den letzten Tagen rund 50 Infotafeln aufgehängt und Piktogramme auf den Boden gesprüht“, sagt Landkreissprecherin Katrin Holzmann.

Aufgeteilt in fünf Gruppen ziehen die Kontrolleure los. Die LÜNEPOST begleitet Dannenfeld sowie den Lüneburger Kontaktbeamten Thomas Fischer und den Kontaktbeamten aus Kaltenmoor, Tülay Saykal. Ihre Zuständigkeit: Die Straßenzüge Am Berge und Am Sande.

Wie die Patrouille verlief, steht in der LP-Ausgabe vom 14./15. November 2020.