Lüneburg. Der Lüneburger Rat hat eine neue Vorsitzende: Bürgermeisterin Christel John (CDU) wurde am Donnerstag mit 26 von 36 abgegebenen Stimmen der Ratsmitglieder ins Amt gewählt. Christel John wurde im zweiten Wahlgang gewählt.

Angetreten war neben John auf Vorschlag der Jamaika-Gruppe außerdem Bürgermeister Eduard Kolle (SPD) auf Vorschlag seiner Partei. Im ersten Wahlgang gab es für keinen der beiden Kandidaten eine ausreichende Mehrheit.

Zuvor hatte Vorgänger Wolf von Nordheim (Grüne) das Amt, welches er im November 2016 übernommen hatte, niedergelegt. Er war damit einem Abberufungsantrag der SPD zuvorgekommen. Bei seinem Rücktritt wiederholte von Nordheim noch einmal seine zuvor in der LZ geäußerte massive Kritik an Oberbürgermeister Ulrich Mädge und dessen Art der Amtsausübung. Mädges Dominanz habe er als Ratsvorsitzender brechen wollen, das sei ihm nicht gelungen, sagte von Nordheim.