Lüneburg. Hagen Ganske hat eine Krankheit, die ihn sein Leben lang begleiten wird: Morbus Crohn. Vor zehn Jahren bekam er die Diagnose. OP folgte auf OP, zwischenzeitlich magerte er um über 40 Kilo ab.

Es dauerte lange, bis er sich nach vielen OPs zurück in ein lebenswertes Leben kämpfte. Dabei half ihm ein Lüneburger Arzt, der auf die Krankheit spezialisiert ist. Doch Medikamente sind teuer, Krankenkassen stellen sich bei kostenintensiven Behandlungen oft quer.

„Das hat System und ist skandalös!“, klagt Ganskes Arzt Dr. Philipp von Arnauld, „für mich stehen alle Zeichen darauf, dass diese Patienten in Niedersachsen zukünftig nicht mehr versorgt werden. Wenn die Kassen diese Praxen auslöschen, sparen sie das Geld und die Patienten bleiben auf der Strecke!“

Wie Hagen Ganske sein Leben trotz der schweren Erkrankung meistert und warum genau sein Arzt Alarm schlägt, lesen Sie in der LÜNEPOST vom Mittwoch, 24. April.