„Das schnellste Revival“: Vamos wieder da

Lüneburg. Überraschung! Sechs Wochen nach der Schließung ist das Vamos schon wieder da! In der alten Location. Auf dem Campus.

Eigentlich bedeutet das spanische Wort Vamos so viel wie „vorwärts“ oder „auf geht‘s“. In Lüneburg steht Vamos ab sofort jedoch für „weiter geht‘s!“. Denn die seit Silvester geschlossene Vamos-Kulturhalle legt wieder los.

Die größte Überraschung: Der Neustart wird am 16. Februar nicht irgendwo in einem abgelegenen Gewerbegebiet erfolgen, sondern am alten Standort auf dem Uni-Campus. Stolze 39 Events sind für 2018 schon geplant.

Wie Geschäftsführer Klaus Hoppe diesen Coup vollbrachte, warum es künftig keine Vamos-Konzerte mehr in der Halle an der Uni geben wird und warum das Vamos trotzdem noch nach einer neuen Heimat sucht, steht in der LÜNEPOST vom 31. Januar.