Lüneburg. Was 1989 als Schulbiologiestelle im leerstehenden Klassenzimmer einer Schule auf dem Kreideberg begann, ist heute ein Umweltbildungszentrum mit überregionaler Bedeutung: Das Lüneburger Schulbiologie- und Umweltbildungzentrum (Schubz) feiert sein 30-jähriges Bestehen.

Zur Feierstunde in den Räumen des Schubz reiste vergangenen Donnerstagmittag der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne an. Im Gepäck hatte er zwei Auszeichnungen für Projekte des Schubz – und natürlich warme Worte: „Das ist einer der schönen Termine, die mir Freude machen“, betonte der 42-Jährige vor den rund 80 versammelten Gästen. Der „anerkannte außerschulische Lehrstandort“ Schubz unterstütze eine der wichtigsten Aufgabe von Bildung, und zwar „Schülern zu vermitteln, dass das Verhalten jedes Einzelnen Auswirkungen auf die Zukunft hat.“

Er dankte Dr. Frank Corleis, Leiter des Schubz, und dessen Team für ihr Engagement, das nicht selbstverständlich sei. Mehr zu dem Geburtstag lesen Sie in der Lünepost vom 6. April 2019.