Das werden Super-Ferien!

Es kann losgehen: Flyer und Plakate sind gedruckt, die Räume in der Roten Straße sind bezogen. Tanja Grimberg und die Jungen Lüneburger sind bereit für die „Events for Kids“. Foto: bec

Lüneburg. Weil auch in diesem Jahr ein dunkler Corona-Schatten über den Sommerferien liegt, haben sich die Jungen Lüneburger etwas überlegt: „Wir lassen die Kinder strahlen – und die Händler und Wirte der Stadt gleich mit“, sagte sich die Gruppe der jungen Kaufleute aus der Hansestadt.

Mit „Events for Kids“ sorgen sie für Abwechslung in den Ferien. Gemeinsam mit Künstlern, Musikern, Tänzern und anderen Kreativen haben die Jungen Lüneburger ein Workshop-Programm erarbeitet. Der Clou: Die Kurse finden mitten in der Stadt statt, in einem der – aufgrund der Pandemie leider – leerstehenden Geschäfte. So wissen Eltern ihre Kinder in guten Händen, während sie ganz in Ruhe einkaufen oder essen gehen können.

Auch die Lünepost beteiligt sich an den „Events for Kids“, die übrigens nicht nur in den Sommerferien, sondern noch bis zum Ende der Herbstferien angeboten werden: Interessierte Kinder ab der 5. Klasse können in einem Wochenkurs einmal hinter die Kulissen einer Zeitung blicken und selber eine LP-Seite gestalten. „Das Ganze geht von der Themenkonferenz über die Recherche und Umsetzung mit Interviews, Fotos, vielleicht einer Umfrage, mit Text und Layout bis zum fertigen Produkt“, wirbt Produktleiter Jan Beckmann für den Workshop Ende September.

Mehr zu den „Events for Kids“ und den Angeboten lesen Sie in der Lünepost vom 14. Juli 2021.