Lüneburg. Veranstaltungen wie das Lüneburger Stadtfest waren schon vor Corona ein Auslaufmodell. Die Finanzsituation des Stadtmarketings ist chronisch schlecht. Geschäftsführer gaben sich die Klinke in die Hand. Und im Tourismus läuft es eigentlich auch nur deshalb gut, weil Lüneburg mit den „Roten Rosen“ ein (kostenloses) TV-präsentes Zugpferd hat. Rosige Zukunftsaussichten für eine neue Chefin der Lüneburg Marketing GmbH klingen eigentlich anders.

Doch alle genannten Probleme sind für Melanie-Gitte Lansmann kein Problem. Seit dem
1. Januar leitet sie als Geschäftsführerin die Geschicke der GmbH. Am Freitag wurde sie von Lüneburgs Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch im Rathaus der Presse vorgestellt.

Eine kurze Vita der 52-Jährigen und was sie plant, lesen Sie in der Lünepost vom 15. Januar 2022.