Ein Ziel, zwei Fahrpreise

Kleiner Tipp: Wer in diesen Tagen im Lüneburger Bahnhof ein Ticket nach Lauenburg oder Dannenberg kaufen will, sollte die gelben Automaten nutzen. Hier kostet die Fahrt deutlich weniger. Foto: sst

Lüneburg. Dass dem Pressesprecher der Deutschen Bahn die Argumente ausgehen, kommt selten vor. Fragen zu Verspätungen oder defekten Zügen, zu Fahrpreiserhöhungen oder maroden Bahnhöfen beantwortet Egbert Meyer-Lovis stets wortgewandt und kompetent.

Doch eine Anfrage der LÜNEPOST ließ den PR-Profi nun ratlos stutzen: „Wie kann es sein, dass Fahrkarten für dieselbe Strecke am Automaten der DB mehr als doppelt soviel kosten, wie am daneben stehenden Automaten des Metronom?“, wollte die Redaktion wissen.

Eine Antwort lieferte sein Kollege Björn Pamperin vom Metronom aus Uelzen. Mehr erfahren Sie in der LÜNEPOST vom 6. Februar 2019.