Adendorf. „Alte Liebe rostet nicht“ sagt ein Sprichwort. So scheint es wohl auch im Eishockey zu sein. Denn als der frühere AEC-Star Jacek Piechutta (49) als neuer Trainer des Regionalligisten aus Adendorf im Gespräch war, war für ihn sofort klar: „Ich will Dennis Szygula in meinem Team haben!“

Schon vor gut zehn Jahren standen beide gemeinsam im Trikot des AEC auf dem Eis. Und jetzt gab Klub-Boss Finn Sonntag bekannt: Nach Piechutta kommt tatsächlich auch der inzwischen 27-jährige Szygula zurück.

„Ich weiß noch genau, wie Dennis damals die ersten Einheiten bei uns mittrainiert hat“, erinnert sich Jacek Piechutta, „ich habe dem Trainer sofort gesagt: ‚Mit dem will ich zusammenspielen!‘“ Dabei war Dennis Szygula zu der Zeit gerade mal 16 Jahre alt. „Das war mir völlig egal“, verrät Piechutta.

An seiner Einschätzung von damals hat sich nichts geändert, auch wenn der 49-Jährige jetzt als Trainer und nicht mehr als Spieler mit Szygula zusammenarbeiten wird. „Von der Anlage her ist Dennis der beste Spieler, mit dem ich zusammengespielt habe“, meint Piechutta.

Szygula habe das Potenzial, auch höherklassig zu spielen, „aber da müssen auch andere Dinge stimmen“, weiß der neue AEC-Coach: „Vorigen Sommer habe ich ihn trainiert, weil er für ein DEL2-Angebot aus Freiburg fit werden wollte. Am Ende hat er aber aus familiären Gründen abgelehnt. In Adendorf kommen diese Gründe nun nicht zum Tragen. Hier fühlt er sich wohl und das freut mich.“

Mehr zu den Planungen des Adendorfer EC steht in der Mittwochausgabe der LÜNEPOST.