Eiskunstlauf lernen von der Weltmeisterin

Eiskunstläuferin Christine Stüber-Errath war in den 70ern für die DDR sehr erfolgreich (kl. Foto). Am 9. und 10. Februar zeigt die Weltmeisterin in Lüneburg und Adendorf ihren Sport. Foto: Hella Höppner/nh

Lüneburg/Adendorf. In der DDR war Eiskunstläuferin Christine Stüber-Errath ein Star. Sie wurde in den 70ern Welt- und Europameisterin, holte bei Olympia Bronze.

Im Februar kommt sie auch in unsere Region: Am Samstag, 9. Februar, kommt sie nach Adendorf für eine Eislauf-Stunde. Bis zu 50 Personen können sich mit der Weltmeisterin aufs Eis begeben. Wer mitmachen will, kann sich an der Kasse des Eisstadions für fünf Euro anmelden. Schlittschuhe können vor Ort geliehen werden. Wer nur zuschauen will, ist kostenlos dabei.

Am Sonntag, 10. Februar, zeigt das Lüneburger Scala-Kino ab 11 Uhr „Die Anfängerin“. In einer Nebenrolle spielt sich Christine Stüber-Errath, Eiskunstlauf-Weltmeisterin von 1974 für die DDR, selber.

Mehr über die erfolgreiche Eiskunstläuferin lesen Sie in der Ausgabe vom 26. Januar 2019.