Endlich Zeit: Viele Deutsche verbringen die freien Tage mit Haushaltsarbeiten

— Werbung — Die freien Tage stehen bevor und fleißig, wie es den deutschen nachgesagt wird, verbringen die meisten Menschen die freie Zeit mit Haushaltsarbeiten. Denn unter der Woche ist meist nicht genug Zeit, um die Hausarbeiten richtig zu erledigen. Wer von morgens bis abends arbeitet, ist am Abend froh, wenn die Motivation noch für eine Ladung frische Wäsche sowie ein gekochtes Abendessen reicht. Aus diesem Grund zeigte sich in einer Umfrage ein klarer Trend: Wenn die freien Tage bevorstehen, wächst auch die Motivation, den Haushalt einmal wieder auf Vordermann zu bringen. Besonders, wenn Gäste eingeladen sind. Zwar ist es in diesem Jahr nicht möglich, mit großen Menschengruppen zu feiern, doch die Anzahl der geladenen Gäste sind Motivator genug. Mit welchen Tipps gelingt ihnen in Lüneburg und Bremen die Hausarbeit noch besser sowie effektiver? Wie können Sie sich wertvolle Zeit einsparen?

Den Abfluss reinigen – Rohrreinigung Bremen beauftragen

Was gibt es Unangenehmeres als einen schlecht riechenden Abfluss? Sei es im Badezimmer oder in der Küche – wer Gäste erwartet, wünscht sich ein gut reichendes Haus. Einen stinkenden Abfluss können Sie zunächst einmal mit einfachen Hausmitteln reinigen. Hierzu geben Sie drei gehäufte Esslöffel Backpulver in den Abfluss. Schütten Sie nun eine gut gefüllte Tasse Essig hinterher. Deutlich sichtbar wird die Zusammenarbeit dieser beiden Wirkstoffe, wenn der Schaum aus dem Abflussrohr nach oben tritt. Lassen Sie die Mischung mindestens fünf Minuten einwirken. Anschließend können Sie das Backpulver sowie den Essig mit heißem Wasser hinunterspülen.
Beobachten Sie die Geruchsentwicklung in den nächsten Tagen. Sind weiterhin strake Gerüche aus dem Abfluss wahrzunehmen oder lässt sich der Abfluss nur schwer nutzen? Dann gilt es eine Rohrreinigung Bremen zu beauftragen, sich um die Verstopfung zu kümmern.

Denn in diesem Fall handelt es sich um tiefliegende Ansammlungen von Speiseresten, Haaren sowie Kosmetika. Die Experten von Notprofi können bei Ihnen Zuhause einfach durch das Rohr bis hin zur Verstopfung vordringen. Mit Spezialwerkzeug wird jegliche Blockade gelöst, sodass der Abfluss wieder frei von stinkenden Resten ist und abfließen kann. Sorgen Sie bei der zukünftigen Nutzung des Abflusses dafür, dass keine Speisereste in der Küche hineingelangen und Haare direkt nach dem Baden oder Duschen entfernt werden.

Sortieren erleichtert das Ausräumen

In der Weihnachtszeit wird meist mehr gekocht und gebacken als zu anderen Jahreszeiten. Wer viele Lebensmittel schneidet, mariniert, zusammenmischt und aufbereitet, benötigt dementsprechend viel Besteck, Geschirr und Utensilien. In den meisten Haushalten ist eine Spülmaschine vorhanden, welche die Reinigungsarbeiten übernimmt. Doch trotz dieser Arbeitsübernahme könne Sie zusätzlich Zeit einsparen. Wie das gelingt? Indem Sie die Spülmaschine mit Bedacht einräumen. Denn wer alle Teller der Größe nach einsortiert, Messer, Gabel und Löffel in der Gruppe gebündelt in das Besteckfach legt und Gläser der Ausführung nach einräumt, spart sich beim Ausräumen jede Menge Arbeit. Mit wenigen Handgriffen nehmen Sie alle zusammengehörenden Teile aus der Spülmaschine und Verstauen diese in Regalen sowie Schänken.

Knitterfrei aus dem Kleiderschrank

Das Beisammensein mit der Familie soll nicht in schlabbrigen Klamotten stattfinden. Vielmehr möchten Sie sich etwas herausputzen, mit einer schicken Jeans, einem weihnachtlichen Kleid oder einer netten Bluse? Aus dem Schrank direkt in die Waschmaschine kommt der längst eingestaubte Pullover. Wer direkt nach dem Waschen zum Bügeleisen greift, spart sich sehr viel Arbeit. Denn lassen Sie die Kleidungsstücke lange Zeit im Wäschekorb liegen, beginnen diese eine große Zahl an Falten und Knicken auszubilden. Bis diese dann beim Bügeln wieder aus dem Stoff gelöst sind, dauert es zumeist deutlich länger, als wenn Sie trockene Kleidung direkt bügeln. Nach dem Bügeln sollten Sie die Kleidung ordentlich aufhängen. So bleibt das Kleidungsstück sicher knitterfrei, bis die Verwandten und Freunde eintreffen.

Bildquelle:
Bild von 6581245 auf Pixabay