Es bleibt dabei: Heim muss schließen

Die Tage sind gezählt: Die städtische Heimaufsicht hat dem Senioren- und Pflegeheim am Lambertiplatz die Betriebserlaubnis entzogen. Zum 15. April müssen alle Bewohner das Haus verlassen, dann endet der Betrieb. Foto: sp/bec

Lüneburg. Kurz hatten die Bewohner des Lüneburger Senioren- und Pflegeheims Lambertiplatz gehofft, sie könnten bleiben.

Sozialdezernentin Pia Steinrücke schiebt Gerüchten einen Riegel vor, die von der Heimaufsicht aufgrund der Zustände geschlossene Einrichtung bleibe bestehen: „Eine Verlängerung der Frist zum Beseitigen der Mängel und zum Nachreichen der Unterlagen kann nur vom Betreiber selbst beantragt werden. Dies ist aber bisher nicht geschehen.“

Darüber hinaus müsste der Betreiber einen Antrag bei der Hansestadt stellen, um das Heim weiterzuführen. Auch das sei bisher nicht passiert. Mehr zum Thema lesen Sie in der LÜNEPOST vom 6. Februar 2019.