Großfeuer in Lauenburg: „Dubrovnik“ in Flammen

Foto: FW/nh

Lauenburg. Ein leerstehendes Fachwerkhaus in der Hamburger Straße, das vielen Lauenburgern als Restaurant „Dubrovnik“ bekannt war, brannte in der Nacht zum Dienstag lichterloh.

Als die Feuerwehr eintraf, schlugen bereits meterhohe Flammen aus dem Dachstuhl des denkmalgeschützten Hauses. Weitere Löschzüge trafen ein, zur Unterstützung forderte Wehrführer Lars Heuer auch die Wehren aus Buchhorst und Schnakenbek an.

Löscharbeiten im Inneren des Hauses brach man jedoch schnell ab, als die Lehmdecken instabil wurden.

Nachdem die Flammen gelöscht waren, riss ein Bagger Teile des Gebäudes ein, um letzte Glutnester aufzuspüren und abzulöschen. Die Arbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache.

Der Schaden wird auf rund 500.000 Euro geschätzt.