Lüneburg. Herrlich sonnig und knackig warm war es in den vergangenen Tagen – da wären einige gerne schon ins Freibad gegangen.

Doch vor dem Saisonstart schlagen Experten und Schwimmlehrer Alarm: „Nur noch 50 Prozent der Viertklässer bundesweit sind wirklich schwimmfähig“, sagt Dr. Kurt Wilkens, Vorsitzender des Fördervereins Baden in Adendorf und Ehrenpräsident der DLRG. Grund sei u. a., dass immer mehr Schwimmbäder in Deutschland schließen.

Zusammen mit mehreren Kooperationspartnern will das Freibad in Adendorf mit einer Schwimmkurs-Offensive dem Trend ebenfalls entgegnen. 132 Plätze für Kinder, die ihr Seepferdchen machen möchten, stehen zur Verfügung.

Wie man Kinder in die Kurse holen möchte und welche Freibäder demnächst öffnen, lesen Sie in der Lünepost vom 27. April 2019.