Lauenburg/Hohnstorf. Zwei Länder, zwei Elbufer, ein Fest: In der schleswig-holsteinischen Schifferstadt Lauenburg und in der niedersächsischen Gemeinde Hohnstorf wird am Sonntag, 28. April, bereits zum siebten Mal in Folge an den Ufern der Elbe der Kurs-Elbe-Tag gefeiert. Traumhaftes Wetter hatte im vorigen Jahr über 10.000 Besucher angelockt – darauf hoffen die Veranstalter natürlich auch im Frühjahr 2019.

Auf beiden Seiten des Stroms erwartet die großen und auch die kleinen Gäste ein buntes Programm. Neben dem gemeinsamen Schiffskorso vieler Schiffe wird es Live-Musik, maritime Märkte und tolle Aktionen in beiden Orten geben.

Eröffnet wird das kostenfreie Spektakel auf beiden Seiten gleichzeitig um 11 Uhr. Musikalische Unterstützung gibt es von den Shantychören Die Kielschweine, Achtern Elvdiek und Neuengörs, von der Lübecker Freibeutermukke „Die Nordgugge“, Jessen und Melzer, den Hamburger Lokalpiloten und den Gebrüdern Graf.

Mehr zum Kurs-Elbe-Tag in der LÜNEPOST vom 24. April.