Lüneburg. Wer soll der neue Landrat werden? Am Sonntag, 16. Juni, kommt es zur Stichwahl zwischen den Kandidaten Jens Böther (CDU, Foto rechts) und Norbert Meyer (SPD).

Bei der Landratswahl am 26. Mai waren insgesamt drei Kandidaten und eine Kandidatin angetreten, niemand davon erreichte die absolute Mehrheit. Die meisten Wählerstimmen fielen auf Böther (35,6 Prozent) und Meyer (28,3 Prozent), die deshalb jetzt in die Stichwahl gehen.

Die Lünepost gab beiden Kandidaten noch einmal die Möglichkeit, zu den vier wichtigsten Themen Stellung zu nehmen – möglichst jeweils mit drei Sätzen:

Der Arenabau: Es ist das Aufreger-Thema, weil die Kosten für den Bau der Sport- und Veranstaltungshallean der Lüner Rennbahn explodierten. Wie geht‘s weiter?
Die Elbbrücke: Kommt sie oder kommt sie nicht? Seit der Wiedervereinigung scheiden sich hier die Geister. Was sagen die Kandidaten?

Die Wohnsituation: Sie ist, gelinde gesagt, schlecht. Welche Maßnahmen stellen sich die beiden vor?
Der Bahnausbau: Welche Trasse auch kommt – entweder wird der Landkreis mit Lärm belästigt oder es besteht die Gefahr, dass Lüneburg „abgehängt“ wird. Was nun?

Was die Kandidaten zu diesen Themen sagten, steht in der Lünepost von Mittwoch, 12. Juni.

Welcher der Kandidaten passt zu Ihnen? Bilden Sie sich eine Meinung – und gehen Sie am Sonntag wählen!