Lüneburg. Tolle Aktion: Auch mitten im Abstiegsstress ließen es sich die Regionalliga-Fußballer vom Lüneburger SK nicht nehmen, den Jungs und Mädchen der Kindertafel einen Besuch abzustatten.

In der vorigen Woche trafen sich Ole Springer, Utku Sen, Haris Zlomusica und Bastian Stech mit den Jungs und Mädchen aus der wohltätigen Einrichtung in der Paul-Gerhardt-Gemeinde. Es wurde geklönt, gelacht – und natürlich gemeinsam gekickt.

Vielleicht war das genau die richtige Spielvorbereitung, denn das erste von zwei Abstiegsendspielen hat der LSK anschließend gegen Jeddeloh gewonnen (2:1).

Weil die Konkurrenten aus Egestorf und Norderstedt patzten, haben die Lüneburger den Klassenerhalt plötzlich wieder selber in der Hand.

Mehr zum Jeddeloh-Krimi und zur Lage der Liga steht in der LÜNEPOST vom 15. Mai.