Lüneburg. Kontaktsport wie Fußball ist in festgelegten Gruppen wieder erlaubt, sogar Zuschauer dürfen wieder dabei sein. Dinge, auf die die Sportler über Monate verzichten mussten.

So langsam geht es wieder los. Auch für den Lüneburger SK, der am Montag mit seiner Vorbereitung begann.

Bis voraussichtlich zum ersten September-Wochenende haben Teamchef Rainer Zobel und Cheftrainer Qendrim Xhafolli Zeit, die neu zusammengestellte Truppe mit insgesamt zwölf Zugängen wie Guri Hana und Marco Schuhmann (Foto, v. l.) in Form zu bringen. Das erste Testspiel soll bereits am 1. August beim Meiendorfer SV in Hamburg steigen.

Immerhin um eines müssen sich Zobel und die übrigen Verantwortlichen keine Sorgen machen: „Der Teamgeist stimmt“, betonte der Teamchef beim Trainingsauftakt.

Mehr zum ersten LSK-Training steht in der LP vom 22. Juli