LÜNEPOST-Tierschicksal: Baby Leif hat ’ne große Klappe

Foto: sst

Lüneburg. Als Leif (12 Wochen) samt Schwester Lynn von Passanten in einem Carport entdeckt wurde, konnten die „Kitten“ nicht mehr auf eigenen Beinen stehen. Die Babys waren abgemagert bis auf die Knochen, unterkühlt und völlig verschnupft. Das gehört zum Glück der Vergangenheit an.

Lynn hat bereits ein Zuhause gefunden. Und was ist mit Leif?

Der kleine Mann traut sich kaum, auf Menschen zuzugehen! Vielmehr versteckt er sich unter seiner Decke, schaut aber neugierig hervor. Leif will Kontakt, sucht Zuwendung! Dafür hat das niedliche Kerlchen eine große Klappe.