LÜNEPOST-Tierschicksal: Pfundige Pepita will aufs Land

Foto: sst

Lüneburg. Als die reinrassige Schäferhündin Pepita (5, Foto) vom Vorbesitzer im Tierheim abgegeben wurde, trauten die Mitarbeiter ihren Augen nicht: Das pfundige Tier wog damals 45 Kilo und konnte sich wegen seines starken Übergewichts kaum bewegen.

Mittlerweile hat die freundliche, aber wachsame Pepita schon vier Kilo abgenommen.

Sie fristete einst ein eintöniges Dasein auf einem abgelegenen Grundstück. Jetzt wünscht sich das „Pummelchen“ einen liebevollen, erfahrenen, robusten und naturverbundenen Zweibeiner.

Und: Der gelehrige Outdoor-Hund will unbedingt ein Landei bleiben.