Max Bahr
beantragt Insolvenz

Schock für die Mitarbeiter der Baumarkt-Kette Max Bahr: Am vorigen Donnerstag teilte die Unternehmensleitung mit, dass beim Amtgericht Hamburg Antrag auf die Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt worden sei.

In Lüneburg sind rund 110 Mitarbeiter an zwei Standorten betroffen: „Bei der Keulahütte“ und „Auf den Blöcken“. Vor Wochen mussten sie erst die Pleite des Mutterkonzerns Praktiker verdauen. Danach hieß es: Alles klar bei Max Bahr. Doch jetzt die neue Schreckensnachricht.

Wie geht es weiter mit Max Bahr?

Die LÜNEPOST sprach darüber mit einer Betriebsrätin in Lüneburg und mit der Bahr-Pressesprecherin in Hamburg. Mehr steht in der LP-Ausgabe vom 27./28. Juli 2013.