Mieter klagen: Schäden & Schimmel!

Rund 540 Euro kalt kostet eine 65-Quadratmeter-Wohnung im achten Stock des Hochhauses Am Weißen Turm 2 in Lüneburg. „Doch das ist viel zu viel, denn in unserem Haus ist es total schmutzig, in der Wohnung ist Schimmel und ständig ist der Fahrstuhl kaputt“, klagt eine Mieterin, die mit ihren drei kleinen Kindern hier wohnt.

Als die LÜNEPOST sich die Zustände im Gebäudekomplex anschauen will, kommen immer mehr Mieter aus ihren Wohnungen und klagen über Schäden, Schmutz und Schimmel. „Unsere Fenster sind feucht“, berichtet einer. „Bei uns schließt die Haustür nicht richtig“, moniert ein anderer. Zudem sei es im Haus und rundherum ständig schmutzig. Am schlimmsten traf es diese Woche eine gehbehinderte Seniorin aus dem neunten Stock, die wegen der defekten Fahrstühle ihre Wohnung fünf Tage lang nicht verlassen konnte.

Die LÜNEPOST hat die verantwortliche Hausverwaltung mit den Vorwürfen konfrontiert. Was deren Geschäftsführer sagt, wie die Stadt sich jetzt einschaltet, steht in der LP vom 9./10. Februar 2013.