Lüneburg. Die Tat hatte Aufsehen erregt: Mit einem Audi-Kombi waren fünf Mitglieder einer Diebesbande im April nachts in einen Baumarkt am Bilmer Berg in Lüneburg gerast. Drinnen wollten sie den Tresor knacken, was jedoch scheiterte. Den farbverschmierten Audi stellten sie danach auf einem Parkdeck in Kaltenmoor ab (LP berichtete).

Wenig später klickten die Handschellen: Denn den Tätern wird nicht nur die nächtliche Fahrt durch den Baumarkt vorgeworfen. Sie sollen schon seit November 2018 immer wieder Fahrkarten-, Spiel- und Zigarettenautomaten gesprengt und ausgeräumt haben. Über diese und noch weitere Straftaten verhandelt die Jugendkammer des Lüneburger Landgerichts ab dem morgigen Donnerstag.

Es wird ein Mammutprozess: Insgesamt sechs Angeklagte zwischen 20 und 46 Jahren müssen sich an bis zu 15 Verhandlungstagen verantworten.