Mobbing: „Mein Chef wollte mich fertigmachen!“

„Mein Chef wollte mich fertigmachen!“, klagt Uta M. (Name geändert). Sie sieht sich als Mobbing-Opfer: „Vor versammelter Mannschaft wurde ich niedergemacht. Ich bekam Abmahnungen für Fehler, für die ich defi nitiv nicht verantwortlich war.“ Die Frau ertrug den psychischen Druck nicht mehr, nahm Beruhigungstabletten, wurde am Ende krankgeschrieben. Gerhard Schulze-Schröder kennt viele solcher Mobbing-Fälle. In seiner Selbsthilfegruppe unterstützt er nicht nur Uta M.

Was der Experte Betroffenen rät, wie Uta M. sich schließlich gegen die Attacken ihres Vorgesetzten wehrte, steht in der Lünepost vom 19./20. Januar 2013.