Nachts im Museum

Ben Boles macht‘s wie Ben Stiller und testet das neue Übernachtungsangebot im Museum Lüneburg. Foto: ri

Lüneburg. Im Kino-Erfolg „Nachts im Museum“ mit Hollywoodstar Ben Stiller in der Hauptrolle werden Skelette, Steinzeitmenschen und Kriegsherren mit Einbruch der Nacht lebendig. Für die Lünepost wollte Namensvetter und Reporter Ben Boles nun herausfinden, ob ähnliches auch mit den Fossilien geschieht, die im Museum Lüneburg ausgestellt sind.

Er testete das neue Angebot „Nachts im Museum“, bei dem Besucher in einem komfortablen Schlaf-Würfel die Nacht mitten in der Ausstellung verbringen können. „Sleeperoo“ nennt sich das Startup-Unternehmen, das hinter der Idee steckt.

Eins können wir an dieser Stelle schon vorwegnehmen: Anders als im Blockbuster blieb es im Museum Lüneburg ziemlich ruhig. So ruhig, dass Reporter Boles seine Gitarre auspackte und sich erstmal selbst ein nächtliches Privatkonzert gab, bevor er beeindruckende Einblicke und Aussichten genoss. Wie seine Nacht im Museum war, schildert er in der aktuellen Lünepost vom 9. November.