Neue Kreisrätin ist im Amt

Führungsetage wieder komplett: Landrat Nahrstedt begrüßte die neue Kreisrätin Sigrid Vossers mit einem Strauß in den Farben des Landkreises. Nach fünf Monaten Vakanz ist die Stelle wieder besetzt. Foto: Landkreis

Lüneburg. Der Landkreis Lüneburg hat eine neue Kreisrätin: Mit Sigrid Vossers ist die Führungsspitze des Landkreises seit dem 1. September wieder voll besetzt.

„Ich freue mich darauf, den Landkreis zu entdecken“, sagt Vossers, „und natürlich freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kolleginnen und Kollegen.“

Als Kreisrätin ist sie verantwortlich für das Bauamt, die Klimaschutzleitstelle und den Bereich Regional- und Bauleitplanung. Zusammen mit dem Fachbereich Ordnung und Umwelt erwarten „die Neue“ rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

„Herzlich willkommen im Landkreis Lüneburg“, begrüßte Landrat Manfred Nahrstedt seine Kreisrätin, „ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam viel für die Menschen in unserer Region erreichen können.“

Vor ihrem Wechsel nach Lüneburg war Sigrid Vossers Regierungsdirektorin und Leiterin des Fachamtes Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt im Bezirksamt Hamburg-Wandsbek. Ende Juni hatte der Kreistag die 44-jährige Juristin als Beamtin auf Zeit für acht Jahre zur Kreisrätin ernannt.

Die Kandidatensuche für die Nachfolge von Kreisrätin Monika Scherf, die sich mit ihrer Kandidatur um die Position des Landrats bei ihrem Chef Nahrstedt und den Rot-Grünen die Möglichkeit auf eine weitere Amtsperiode verscherzt hatte (LP berichtete), gestaltete sich zäh. Fünf Monate war die Stelle unbesetzt, schließlich wurde die Bergedorferin und dreifache Mutter aus 34 Bewerbern gewählt.

„Ich habe mich sehr über die breite Zustimmung gefreut, die ich erhalten habe“, erinnert sich Vossers, „ich möchte nun zusammen mit allen Beteiligten aus Verwaltung und Politik hier im Landkreis etwas voranbringen und gestalten.“