Neuer Landrat tritt seinen Dienst an

Früher Bürgermeister von Bleckede, jetzt Landrat Lüneburg: Jens Böther. Foto: t&w/nh

Lüneburg. Frisch poliert stand der schwarze Audi-Dienstwagen vor dem Kreishaus, drinnen warteten Berge von Kuchen auf Antrittsbesucher: Lüneburgs neuer Landrat Jens Böther hat am Freitag seinen Dienst aufgenommen. Nachdem er am Morgen bereits wichtige Themen u. a. mit dem Lüneburger Oberbürgermeister Ulrich Mädge kurz angerissen hatte, ging es gleich danach mit einer ersten Presserunde weiter.

Über eine Stunde lang sprach Böther ausgiebig über die größten Projekte zu Beginn seiner siebenjährigen Amtszeit, über Aufgaben, die dem CDU-Mann von den Wählern mit auf den Weg gegeben wurden, und über eigene Projekte, die er angehen möchte.

Bereits am Mittwoch hatte sein Amtsvorgänger das Büro geräumt. Natürlich war auch Böther dabei, als Manfred Nahrstedt mit einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Was Böther als Landrat sich vorgenommen hat und was Nahrstedt im Ruhestand tun wird, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Lünepost vom 2. November.