Lüneburg. Viele Eltern sind froh, dass nun erst einmal Ferien sind und sich nicht jede Woche aufs Neue die Frage stellt, wie und wo der Nachwuchs denn nun was lernen soll. Ein für viele chaotisches Schuljahr ist zu Ende.

Doch so ganz sind die Gedanken an Unterricht zu Hause und einen arg ausgedünnten Stundenplan noch nicht verflogen. Denn es stellt sich die Frage: Die Ferien sind Ende August vorbei und wie geht es dann weiter?

Diese Frage hat jetzt Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne versucht zu beantworten. Weil aber noch fünf Wochen bis zum Schulstart vergehen, hat er gleich für drei verschiedene Szenarien geplant.

Und auch für die Kitas ist noch unklar, wie es im August weitergehen soll. Mehr dazu in der LP vom 22. Juli.