Lüneburg. Einen lauten Knall hörten Zeugen am Samstagmorgen gegen drei Uhr – kurz danach sahen sie drei Personen auf dem Parkplatz des Lüneburger Rewe-Marktes (Vor dem Neuen Tore) in ein dort abgestelltes Fahrzeug steigen und Richtung Reppenstedt wegfahren.

Hinterlassen haben sie einen zerstörten Geldautomaten der Sparkasse. „Der Schaden ist immens“, sagt Angela Meyer, Pressesprecherin des Kreditinstitutes. „Der Automat ist komplett zerstört und die gefüllten Scheinfächer wurden alle geleert.“ Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft aktuell Zusammenhänge mit anderen Taten in der Region. Hinweise erbittet sie an Tel. (04131) 83 01 22 15.

Das SB-Center bleibt bis auf weiteres geschlossen. „Als Alternativen stehen die Filialen am Kreideberg und An der Münze zur Verfügung“, empfiehlt Sprecherin Meyer.