Seit 25 Jahren zurück in Niedersachsen

29. Juni 1993: Innenminister Gerhard Glogowski (l.) bringt die Urkunden aus Hannover von Ministerpräsident Gerhard Schröder nach Neuhaus. Foto: Boldt

Amt Neuhaus. Am 29. Juni 1993 überbrachte der damalige Innenminister Gerhard Glogowski die Urkunde den Amt Neuhausern, am 30. Juni trat sie in Kraft: Die Rückgliederung der Gemeinde aus Mecklenburg-Vorpommern nach Niedersachsen in den Landkreis Lüneburg war perfekt.

Am kommenden Samstag feiern Landkreis und Gemeinde das 25-jährige Jubiläum. Auch Glogowski ist wieder dabei und berichtet von damals sowie den politischen Entwicklungen danach. Zeitzeuge Hans Ebeling erzählt von seinen Erfahrungen.

Doch wie geht es den 4750 Einwohnern 25 Jahre nach der Rückgliederung? Es gibt Licht und Schatten, wie Bürgermeisterin Grit Richter und Brückenvereinsvorstand Jörg Sohst berichten.

Mehr dazu in der LP vom 27. Juni 2018.