Sonntag-Shopping an Heiligabend?

Überlegt noch: Jens Jänecke, Inhaber von Marktkauf in Adendorf, ist noch unschlüssig, ob er am 24. Dezember vormittags öffnet oder nicht. Foto: be/nh

Lüneburg. Seinen offiziell letzten verkaufsoffenen Sonntag erlebte das „Kaufhaus Lüneburg“ am 29. Oktober. Tausende strömten beim „Lüneburger Wunschsonntag“ durch die Fußgängerzonen, erledigten ihre Einkäufe ausnahmsweise mal an einem Sonntag.

Doch einen weiteren Shopping-Sonntag könnte es noch geben – und zwar am Heiligabend, der in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt.

Denn der Gesetzgeber erlaubt Geschäften, die überwiegend Genuss- und Lebensmittel verkaufen, an diesem Tag zwischen 10 und 14 Uhr zu öffnen. Vielen ist diese Sonderregelung gar nicht bekannt, so reagierte etwa Lüneburgs City-Manager Mathias Schneider überrascht, als die Lünepost ihn damit konfrontierte.

Kann ich meine vergessene Zutat für den Weihnachtsbraten also auch noch kurz vor der Bescherung aus dem Supermarkt holen – und dazu noch schnell das kleine Präsent für den Besucher, der sich kurzfristig angesagt hat?

Wohl eher nicht, denn einige der großen Ketten haben schon angekündigt, dass sie ihre Filialen am 24. Dezember nicht öffnen werden, obwohl es eigentlich möglich wäre.

So sagt Florian Scholbeck aus der Aldi-Geschäftsführung in Essen: „Unsere Kunden können eine volle Woche, von Montag bis Samstag, ihren Einkauf in unseren Märkten erledigen. An Heiligabend denken wir hier vor allem an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nach einer langen, intensiven Woche in Ruhe das Weihnachtsfest begehen sollen.“

Ähnlich hat man laut einem Bericht des Magazins Stern bei Rewe und Penny entschieden: Auch hier bleiben die Mitarbeiter Heiligabend komplett zu Hause.

Discounter Lidl hält sich noch bedeckt: „Bitte haben Sie Verständnis, dass wir zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Angaben zu unseren Öffnungszeiten an Heiligabend machen können“, antwortet Konzernsprecherin Melanie Pöter auf eine Lünepost-Anfrage.

Etwas anders verhält es sich bei Edeka … Wie sich die hiesigen Händer verhalten, steht in der LÜNEPOST vom 4./5. November 2017.