Bockum. Seit ein paar Wochen gibt es zwei neue Gesichter auf dem SOS-Hof Bockum bei Amelinghausen. Wobei: So ganz neu sind Isabelle Rodegerdts und Jan Meyer nicht in der Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung. Beide sind gebürtige Amelinghausener, Isabelle verbrachte ihr Freiwilliges Soziales Jahr bereits auf dem SOS-Hof. Nun hat das Paar als Hauseltern eine der Wohngemeinschaften auf dem Gelände übernommen. Mit noch nicht einmal 30 Jahren sind die beiden ungewöhnlich jung für den verantwortungsvollen Job. Was genau ihre Aufgaben sind, wie sie zur Stelle als Hauseltern kamen lesen Sie in der aktuellen Lünepost am Mittwoch, 20. Juli.