Lüneburg. Was für ein Leckerbissen für eingefleischte Rote-Rosen-Fans: Am Donnerstag, 2. Juli, können sie um 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) die erste Folge, die nach der Corona-Pause gedreht wurde, auf der großen Leinwand des „Kultursommers“ auf den Sülzwiesen sehen! Und das auch noch vor dem Wiedereinstieg im TV. Dort wird die Folge 3131 nämlich erst am darauffolgenden Montag ausgestrahlt.

Seit 22. Mai müssen sich die regelmäßigen Seriengucker mittags um 14.10 Uhr im Ersten mit den Folgen der ersten Staffel zufriedengeben – wie berichtet war den Rosen-Machern der Nachschub der vorproduzierten Folgen ausgegangen. Denn vom 21. März bis Ende April herrschte absolute Ruhe in den Studios. Inzwischen wird wieder gedreht, natürlich unter speziellen Corona-Einschränkungen. Wie das dann aussieht, können sich bis zu 250 Besucher am Donnerstag auf dem Open-Air-Gelände kostenlos ansehen.

„In dieser Woche wäre ja eigentlich unser Fantag gewesen“, erzählt Rosen-Sprecherin Daniela Behns, daher habe man sich Gedanken über eine „kleine Alternative“ gemacht – und sie auf den Sülzwiesen gefunden.

„Außerdem freuen wir uns natürlich sehr, dass nun in Kürze wieder unsere neuen Folgen im Fernsehen laufen“, sagt die Pressesprecherin, „und diese Freude würden wir gerne mit den Fans teilen.“ Ein bisschen gefeiert werden kann auch mit Essen und Getränken an den Ständen des Kultursommers. „Einige Darsteller werden sicher auch vor Ort mitgucken!“, verrät Daniela Behns. Sie bittet die Fans aber, wegen der Corona-Risiken keine Selfies mit ihnen zu machen.

Ein Tipp: Mehr als 250 Plätze gibt es nicht. Wer zuerst kommt …