Adendorf. Von einer solchen Serie haben sie in Adendorf lange nur geträumt: Mit inzwischen fünf Siegen hintereinander hat sich Eishockey-Regionalligist Adendorfer EC ans Spitzentrio der Liga herangepirscht. Die Fans pilgerten zuletzt in Scharen ins Walter-Maack-Eisstadion – mehr als 1000 waren beim Krimi gegen die Harzer Falken aus Braunlage dabei. Am Freitag, 2. Dezember (20 Uhr), folgt das nächste heiße Duell der beiden Teams auf kaltem Adendorfer Eis. Die „Heidschnucken“ hoffen auf neue Saisonrekorde. Denn nicht nur die Zuschauer-Bestmarke möchte man knacken, auch die Siegesserie soll noch weiter ausgebaut werden. Das fordert der neue AEC-Topscorer Pascal Heitmann selbstbewusst im Gespräch mit der Lünepost. Den ganzen Artikel lesen Sie in der aktuellen Lünepost am Mittwoch, 30. November.