Lüneburg. Nach einem Verhandlungsmarathon über vier Tage einigten sich die kommunalen Arbeitgeber und Verdi über einen neuen Tarifabschluss. Mit dabei – und zwar an vorderster Front – Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge, der für die Arbeitgeber als deren Präsident die Verhandlungen führte.

„Wir haben einen wirtschaftlich verkraftbaren Abschluss erreicht, der den kommunalen Arbeitgebern Planungssicherheit gibt“, sagte Mädge bei einer Pressekonferenz im Lüneburger Heine-Haus. Auch Klinikum-Geschäftsführer Dr. Michael Moormann zeigte sich zufrieden darüber, dass Pflegekräfte einen deutlichen Zuwachs im Portemonnaie spüren werden.

Was Mädge und Moormann zu den Ergebnissen sagen und was der Tarifabschluss für die Stadt und die 1258 Beschäftigten bedeutet, lesen Sie in der Lünepost vom 28. Oktober 2020.