Trend „Bändern“: Die Reste sind das Beste

Foto: sst

Lüneburg. Der Brokkoli zu weich, die Kartoffeln zu reichlich, das Schnitzel zu zäh – was nicht schmeckt, das bleibt auf dem Teller. Auch in der Mensa der Lüneburger Leuphana-Universität wandern viele Essensreste zurück in die Küche.

Einige Studenten halten das für Lebensmittelverschwendung. Seit Monaten sorgen sie mit einer ungewöhnlichen Aktion für Gesprächsstoff – und dafür, dass nicht mehr so viel weggeworfen werden muss: Inka Becker und ihre Mitstreiter (Foto) „bändern“.

Sie holen volle Teller vom Rückgabe-Förderband und essen die Reste der anderen. Die Lünepost hat mitgegessen.

Mehr dazu lesen Sie in der LÜNEPOST vom 9. Mai 2018.