Tür auf fürs neue Hanseviertel Ost

Hinein ins neue Viertel: Torsten Schrell (Sparkasse, v. l.), Heiderose Schäfke (LüWoBau), OB Ulrich Mädge, Hermann Struck (SHI) und Dr. Stephan Tenge (Avacon) haben die Tür zum Hanseviertel Ost symbolisch geöffnet. Foto: karo

Lüneburg. Am Montagmittag, 24. September, war es soweit: Oberbürgermeister Ulrich Mädge unterzeichnete für die Stadt und Hermann Struck für die erschließende Sparkassen Hanse Immobilien GmbH den städtebaulichen Vertrag zum Hanseviertel Ost.

Damit ist der Startschuss für den dritten und letzten Bauabschnitt im Hanseviertel gefallen.

Insgesamt mindestens 650 Wohnungen sollen auf der rund 22 Hektar großen Fläche entstehen, außerdem kann sich Gewerbe ansiedeln, und es wird eine neue Sporthalle geben.

Nach langen Jahren zähen Ringens mit dem Bund um das Grundstück zwischen Behördenzentrum Ost und der Ostumgehung kann nun voraussichtlich schon im kommenden Jahr mit dem Bau der ersten Wohnquartiere begonnen werden.

Mehr zum Thema steht in der LÜNEPOST vom 26. September 2018.