Überzeugt sein Song
die Kika-Jury?

Abiturient Jan Willem de With aus Scharnebeck überbrückt die Wartezeit auf einen Studienplatz in seinem kleinen Studio – und mit der Teilnahme bei der Kika-Castingshow „Dein Song“. Foto: bec

Scharnebeck. Vom kleinen Heimstudio auf die große Fernsehbühne – Abiturient Jan Willem de With aus Scharnebeck hat‘s geschafft. Wenn in der kommenden Woche beim TV-Kinderkanal Kika die neue Staffel der Casting-Sendung „Dein Song“ startet, ist der 19-Jährige mit am Start.

Zu verdanken hat er seine Teilnahme an der Show vor allem seiner Freundin Lena. Für sie schrieb Jan Willem das Liebeslied „You are the one“. Eine bewusst kitschige Rock-Nummer im Stile der 50er-Jahre, denn der Nachwuchs-Komponist ist ein Fan dieser Ära.

„Die Idee, mich bei der Show zu bewerben, kam von meiner Mutter – zu der Zeit, als ich für meine Aufnahmeprüfungen an der Uni Songs geschrieben habe.“

Rund 500 junge Musiker und Komponisten hatten sich mit eigenen Stücken und mit selbstgedrehten Homestorys beworben. 16 von ihnen wurden zum Dreh nach Wiesbaden eingeladen – darunter war der angehende Student aus Scharnebeck.

Wie die Dreharbeiten gelaufen sind, ob er eine Runde weiter oder sogar direkt ins Finale eingezogen ist, darf de With vor der Sendung natürlich nicht verraten. Aber zumindest so viel ist ihm zu entlocken: „Für mich war es eine tolle Erfahrung, neue Leute kennenzulernen, Kritik zu erhalten und mit Profis zu diskutieren.“

Sie bewerteten Jan Willem de Withs Song (v. l.): Roman Lob, Mieze Katz, Rolando Villazón und Peter Hoffmann. Foto: ZDF
Sie bewerteten Jan Willem de Withs Song (v. l.): Roman Lob, Mieze Katz, Rolando Villazón und Peter Hoffmann. Foto: ZDF

Die Profis in der Jury sind Sängerin Mieze Katz von Mia., der Opernstar Rolando Villazón, „Eurovision Song Contest“-Starter Roman Lob sowie der Vögelser Produzent und Tokio-Hotel-Entdecker Peter Hoffmann.

Vor allem mit Villazón konnte de With sich austauschen, beide kommen ja eher aus dem klassischen Bereich: „Wir haben über eine Rock-Oper philosophiert.“  

In der Klassik und nicht im Pop sieht der Scharnebecker abseits von „Dein Song“ auch seine Zukunft: Denn nach einer Fern-Ausbildung zum Medienkomponisten möchte Jan Willem de With nun unbedingt Filmkomposition studieren. Seine musikalische Laufbahn startete er schon früh, „als 14-Jähriger habe ich bereits eine Karriere als Dirigent angestrebt“. Bei Henning Voß in St. Michaelis leitete Jan Willem in jungen Jahren schon den Kirchenchor.

Und bei Filmfesten in Zürich und Halle hat er auch erste Erfahrungen und Auszeichnungen als Filmkomponist und Dirigent sammeln dürfen. „Mitzuerleben, wie ein 80-köpfiges Orchester meine Film­musik einspielt, das war eine grandiose Erfahrung – leider konnte man das aufgrund des Stresses jedoch kaum genießen.“

Genießen kann Jan Willem de With nun aber die Ausstrahlung der aufgezeichneten Folgen von „Dein Song“ bei Kika. Ab Montag, 10. März, werden sie jeweils um 19.25 Uhr gezeigt. Das Finale steigt am Freitag,  4. April – dann live ab 19.05 Uhr. Ob der Scharnebecker dann auch mit im Studio steht? Die LÜNEPOST drückt die Daumen!