Wegen Hundegesetz?
Volles Haus im Tierheim

In der Ferienzeit hat das Lüneburger Tierheim traditionell viel zu tun. Meistens müssen die Mitarbeiter Vierbeiner versorgen, die von ihren Herrchen und Frauchen ausgesetzt wurden, weil die lieber in den Urlaub fahren wollten.

Doch dass jetzt, in den letzten Wochen der Sommerferien, noch einmal sieben Hunde ins Tierheim kamen, die ausgesetzt wurden, macht Heim-Chefi n Selina Martens stutzig.

Sie vermutet: „Das könnte auch mit dem jetzt greifenden neuen Hundegesetz zu tun haben.“ Ihrer Meinung nach wären einige Hundebesitzer damit überfordert. Mehr steht in der Lünepost vom 3./4. August 2013.