Wenn diese Mädels siegen, weinen die Jungs

Sie sind der Knaller: Die U14-Mädels vom TSV Bardowick mit ihren Trainern Lars Dallmann (hinten, l.) und Thomas Saucke (vorne) haben sich als einzige Mädchentruppe in der 2. Kreisklasse gegen die Jungen-Teams super behauptet und sind aufgestiegen. Foto: ri

Bardowick. „In der nächsten Saison gehen wir auch ein wenig härter zur Sache“, kündigt Sina Scheele an. Ihre Mitspielerin Julia Dallmann pflichtet ihr bei: „Wir werden dann auch körperlicher auf dem Feld.“

Die beiden U14-Fußballerinnen blicken auf die Saison in der 2. Kreisklasse der Heide-Wendland-Liga zurück, die für sie mehr als erfolgreich lief. Weil die Kickerinnen vom TSV Bardowick unbedingt auf einem Elferfeld spielen wollten, entschlossen sie sich zu Saison-Beginn, bei den Jungs mitzuspielen – als einzige Mädchentruppe.

Doch dass die Mädels so gut gespielt und häufig auch gewonnen haben, war für einige Fußball-Jungs nur schwer zu akzeptieren.

„Es gab einen, der sogar geweint hat, nachdem wir gegen seine Mannschaft gewonnen haben“, erzählt Nelly Dallmann, „er hat sogar vor Wut gegen die Bande getreten“, ergänzt die 14-Jährige. Einige Jungs wären auch nach dem Spiel gar nicht mehr zum Abklatschen gekommen, fügt Julia Dallmann hinzu. „Die Jungs waren zwar teils größer als wir und körperlich mit mehr Einsatz unterwegs, aber wir hatten es einfach taktisch drauf“, fasst Sina die Spiele zusammen.

„Die Mädels haben super gespielt“, lobt Trainer Lars Dallmann seine Mannschaft voller Stolz. Sie seien stark im Läuferischen und Taktischen gewesen und: „Sie konnten den Jungs technisch schon was zeigen.“

Auch einige Trainer von Jungs-Mannschaften seien von dem Können der Mädels beeindruckt gewesen. Dallmann trainiert die 13- und 14-Jährigen seit zwei Jahren und blickt zuversichtlich auf die nächste Saison – denn die Kickerinnen sind in die 1. Kreisklasse aufgestiegen.

Jetzt steht aber erst einmal die Hallensaison samt Training an. Das absolvieren die Mädels überwiegend sehr diszipliniert, „doch manchmal herrscht auch viel Geschnatter“, lacht Trainer Dallmann. Aber bei so viel Fußball-Können ist Geschnatter bei den Mädels gestattet!