Wer hat ein Herz für den armen Bomber?

Überforderung ist ein häufiger Grund, weshalb Menschen sich von ihren Haustieren trennen. So war es auch bei Bomber (1). Der Belgische Schäferhund musste ins Lüneburger Tierheim umziehen, weil sich die Vorbesitzer nicht mehr um seine Erziehung kümmern wollten. Einen Mangel an Sozialisierung merkt man dem zarten Prinzen an: Er ist schreckhaft und unsicher, sobald sich ein Fremder nähert. Dann dreht er sich um und sucht Schutz bei seiner geliebten Tierpfl egerin. Für ihn wird ein Schäferhund-Liebhaber gesucht, für den sanfte Erziehung kein Fremdwort ist. Denn Bomber besitzt alle Eigenschaften, ein treuer und liebevoller vierbeiniger Begleiter zu werden.