Lüneburg. Als Tierheim-Geschäftsführerin Frauke Girus-Nowozcin eines morgens das Tor zum Tierheim öffnen wollte, traute sie ihren Augen nicht. Auf dem Boden stand ein großer, sauberer Kleintier-Käfig aus dem sie vier Knopfaugen anstarrten. Es waren zwei Kaninchen!

Auf einem Zettel, der am Gitter befestigt war, stand „Flocke & Flauschi“ gut lesbar geschrieben. „Da muss jemand in großer Not gewesen sein“, meint die Tierheim-Chefin.

Jetzt hoffen sie und ihr Team, dass die beiden eigensinnigen Mädels, die regelmäßige Fellpflege brauchen, ein gutes Zuhause finden.

Wer Flocke und Flauschi ein neues Zuhause geben möchte, ruft im Tierheim Lüneburg,  (04131) 8 24 24, an  (bitte auf den AB sprechen).