1. LÜNEPOST-Weihnachtskonzert ist ausverkauft!

Der Bardowicker Dom wird auch in diesem Jahr wieder voll (Foto: ef)

Bardowick. Was wäre Weihnachten ohne das festliche Konzert der Lünepost im Bardowicker Dom? Die Veranstaltung geht 2017 ins 27. Jahr. Was Anfang der 90er Jahre als Dankeschön-Konzert für deutsche Hilfspakete im russischen Hungerwinter begann, ist heute ein fester Termin im Weihnachtskalender vieler Leser. Im Dezember ist es wieder soweit: Russische Stars kommen in den festlich geschmückten Dom.

Das kommt auch in diesem Jahr wieder an bei den Menschen aus der Region – das erste der beiden Konzerte im Bardowicker Dom ist bereits ausverkauft! Karten gibt es nun nur noch für das zweite Konzert am Freitag, 8. Dezember, um 18.30 Uhr.

Und diese Stars sind dabei:

Vladimir Bessonov: Der internationale Star, der schon mit Rolling-Stones-Legende Ron Wood musizierte, ist erneut beim Lünepost-Weihnachtskonzert dabei. Das freut viele Leser. Und der virtouse Bessonov hat auch wieder Werke des „Teufelsgeigers“ Paganini im Programm – Werke, die nur wenige Violinisten beherrschen.

Knabenchor St. Petersburg: Die Besten der Besten – jedes Jahr wählt Chorleiter Vadim Ptscholkin aus seinen 400 Kindern in der Chorschule St. Petersburg 40 Knaben aus, die über Weihnachten auf Tournee durch Deutschland und Frankreich gehen. Bardowick ist seit 25 Jahren ein fester Termin für den Chor. Und für die russischen Freunde ist es Ehrensache, dass sie wieder Weihnachtslieder in deutscher Sprache eingeübt haben.

Ekaterina Dubkova: Sie ist in Zentralrussland geboren. Als ihre überragende Begabung erkannt wurde, siedelte ihre Familie nach St. Petersburg über, wo Ekaterina am Konservatorium eine hervorragende Ausbildung als Pianistin bekam. Schon mit 13 Jahren gewann sie internationale Preise, studierte später Musik in Wien. Mittlerweile lebt die Pianistin in Hamburg, tritt weltweit auf. Das Lünepost-Weihnachtskonzert in Bardowick ist jedes Jahr ein liebgewonnenes „Heimspiel“ für die sympathische Künstlerin.

Peters Quartett: Für die vier stimmgewaltigen Männer aus St. Petersburg ist Bardowick ein fester Termin, wenn sie über Weihnachten auf Europa-Tournee gehen. Mit sakralen Werken, aber auch Volksliedern wie „Stenka Rasin“, dem „Wolgalied“ und „Kalinka“ begeistert das Quartett jedes Jahr aufs Neue. In diesem Jahr feiert das famose Quartett sein 25-jähriges Bestehen.

 

TERMIN
Am Freitag, 8. Dezember, gibt es zwei Veranstaltungen:
1. Konzert um 15.30 Uhr (AUSVERKAUFT)
2. Konzert um 18.30 Uhr

EINTRITTSKARTEN
Ab sofort in der Lünepost-Geschäftsstelle (Am Sande 18–20, Lüneburg). Sie kosten 26 Euro. Bitte keine telefonischen Bestellungen.

DER MODERATOR
NDR-Hörfunk-Legende Herbert Fricke führt mit Klassik-Kompetenz, Russland-Kenntnis und sonorer Stimme durch den Abend.

DER ORGANISATOR
LP-Chef Dieter Borchardt stellt das Weihnachtskonzert bereits zum 27. Mal auf die Beine – mit viel Engagement und Freude.