Vögelsen. Die Geschichten von Nils Holgersson, der mit den Gänsen davonfliegt, kennt eigentlich jedes Kind. Diese gut 100 Vögel auf dem Foto treibt es jedoch nicht in wärmere Gefilde wie den Jungen und seine Graugänse aus den Kinder­büchern. Sie haben es sich seit Wochen auf einem Acker zwischen Vögelsen und Radbruch gemütlich gemacht. Kein Wunder bei den milden Temperaturen.

Außerdem finden die Tiere auch in Norddeutschland einen reich gedeckten Tisch vor. So liegen auf diesem Feld eines Landwirtes aus der Samtgemeinde Bardowick Unmengen an Möhren. Die Ernte­reste, vor allem das Grünzeug, sind für die Vögel im wahrsten Sinne des Wortes ein gefundenes Fressen.

Das Naturschauspiel fasziniert auch viele Menschen aus der Region. Immer wieder stoppen sie ihre Autos am Feld und zücken ihre Fotohandys.
Ob es sich bei den Tieren tatsächlich um Gänse handelt, lässt sich aus der Ferne nicht genau feststellen. Laut Experten könnten es auch Schwäne samt einiger Jungtiere sein. Die Markierungen an einigen Hälsen deuten auf eine Herkunft aus den baltischen Ländern hin.